Menü
Bauers Beeren Logo
Erhältlich bei &
Erhältlich bei &
Bauers Beeren GmbH
Wollsdorf 148
A - 8181 St. Ruprecht / Raab
+43 3178/2350
office@bauers-beeren.at

Frucht der Liebe

Die Erdbeere, lateinisch auch „fragum“ genannt, kann ihre Wurzeln bis in die Steinzeit zurückführen. Dies beweisen archäologische Funde im frühen Balkan. In diesen Breitengraden wurde sie allerdings nur in kleiner Form, wahrscheinlich als Waldbeere, gefunden. Nachdem das verführerische Früchtchen schon damals sehr beliebt war, pflanzte man sie schon damals in größeren Mengen. Sie galt auch damals schon als „Frucht der Liebe“.

Frucht der Liebe01

Ursprung

Im späteren Mittelalter wurde von den Franzosen am Sankt Lorenz-Strom eine größere Gattung dieser wunderbaren Frucht entdeckt und nach Europa eingeführt und hier in den Gärten kultiviert. Erst 1714 entdeckte ebenfalls ein Franzose die „Chile-Erdbeere“ – eine noch größere Frucht mit blaugrünem starken Blätterwuchs. Ob die Chilenen diese Frucht damals schon bewusst züchteten oder dies eine wilde Frucht war, lässt sich nicht mehr so genau eruieren. Holländische Botaniker fingen an, die kanadisch/amerikanische Erdbeere mit der Chilenischen zu kreuzen. Daraus entstanden unzählig viele verschiedene Züchtungen. Man vermutet, dass es über tausend sein sollen.

Ursprung01

Sorte

Wir von Bauers Beeradies® entschieden uns für die Sorte „Elsanta“. Sie ist die „Königin der Erdbeeren“ und die Züchtung, die den höchsten Grad an Aroma und Vitamin C aufweist. Sie hat einen natürlichen Glanz und ist sehr kompakt. Meist erkennt man sie durch ihre orange-rote Farbe und der Herzform. Das Fruchtfleisch bleibt zum großen Teil weiß.

Sorte01

Bauers Beeradies®

Das Beeradies von Bauer ist in erster Linie ein Gewächshaus aus Glas. Wind und Wetter von oben können den Beeren nichts anhaben. Die Erdbeeren werden in Blumenerde als Hochkultur gepflanzt und wachsen in einer Höhe von 2 Metern über dem Boden in Blumenkisten. Befruchtet werden die Blüten von Bienen und Hummeln, die zur gegebenen Zeit in die gläsernen Räumlichkeiten gebracht werden, um ihre wertvolle Arbeit zu verrichten. Eine wahre Pracht in der Blütezeit. Ein Beeradies® von der Blüte bis zur Ernte. Und das zwei Mal im Jahr.

Beeradies01

Ökologie

In der Produktion wird natürlich auch auf die uns gegebene Natur geachtet. So wird das Regenwasser eingefangen und zum Gießen der Pflanzen verwendet. Über diese Wasserleitungen werden auch nützliche, wertvolle und natürliche Nährstoffe transportiert. Überflüssige Nähr- und Stickstoffe können an der Unterseite der Blumentröge wieder abfließen und dem Kreislauf wieder zugeführt werden. Die Bauers schauen auf ihre „Sprösslinge“ – deswegen sind ihre Beeren im Handel und den Geschäften sehr begehrt. Das Licht und die Wärme der Sonne werden ebenfalls im maximalen Ausmaß genutzt. Die Nutzung der Sonnenenergie (Photovoltaik) ist für die Bauers eine Selbstverständlichkeit.

Oekologie01

Haltbarkeit und Verzehr

Dass ein so frisches Produkt auch in seiner Haltbarkeit beschränkt ist, liegt auf der Hand. Lagern sollte man sie im Kühlschrank, so rund 2-4 Tage. Genießen sollte man die Erdbeeren allerdings bei Raumtemperatur – denn da entfaltet sich ihr Aroma einfach viel besser. Und: Man sollte sie vor der Lagerung nicht waschen.

Verzehr01

nach oben